Das verlorene A'

Der Klavierton A' verlässt seine Umgebung, weil er nicht zufrieden ist mit seinem Dasein. Ihm ist nicht klar, welche Gefahren außerhalb seines Instruments auf ihn lauern. Sobald er verklungen ist, könnte ihn die Stille holen, vor der alle Töne und Geräusche große Angst haben. 3 Töne aus der oberen Etage und ein vernünftiger Ton von ganz unten machen sich auf die Suche nach ihm. Unterstützung erhalten sie von einem Mitglied der Rasselbande, der gutmütigen Wiederholung und von dem vermeintlichen Superhelden Ultraschall. Sie treffen auf die Stille und es gelingt ihnen, das A' zu befreien und die Stille zu vertreiben. Von den kleinen Harfentönen wird das sehr ermattete A' neu belebt und auf dem Klangteppich wieder nach Hause getragen.

 

Das verlorene A'